10 Gründe warum kalt duschen dein Leben enorm verbessert

Kalt duschen hat nachweislich viele Vorteile für dich, deinen Körper und deine Gesundheit. Da wir jedoch ungern unsere Komfortzone verlassen, gerade wenn es um eine schöne warme Dusche geht, möchte ich dich sofort beruhigen: Denn es geht nicht darum ausschließlich kalt zu duschen, sondern um den Zeitpunkt nach deiner eigentlichen Duschroutine.

Du kannst also wie gewohnt angenehm warm duschen, dich einseifen und das warme Wasser genießen. Das Warmduschen hat nämlich ebenso positive Eigenschaften. Da du diese Vorteile aber wahrscheinlich sowieso schon jahrelang mitnimmst konzentrieren wir uns heute auf die besonderen Vorteile des kalten Wassers auf deiner Haut.

Also warum solltest du unbedingt auf die wahnsinnige Idee kommen freiwillig kalt zu duschen?

Wenn du alle Vorteile schon kennst, findest du das HOW-TO kalt duschen ganz unten im Inhaltsverzeichnis. Mit einem klick springst du sofort zum jeweiligen Abschnitt.

#1 – Starke Willenskraft durch kaltes Duschen

Es mag zwar im ersten Moment etwas banal klingen, aber durch kaltes Duschen verbesserst du sofort und spürbar deine Willenskraft und damit sogar deine Entscheidungsfreudigkeit, gerade in Bezug auf schwere Entscheidungen.

kalt-duschen-willenskraft

Ist doch logisch: Du stehst ganz gemütlich unter der Dusche, das warme Wasser prasselt über deinen Rücken, fühlt sich auf deiner Haut wunderbar an und du kannst dich körperlich so richtig entspannen.

Jetzt hast du gehört, dass das kalt Duschen nur positive Effekte auf deinen Körper und sogar die Psyche hat und willst es eigentlich mal ausprobieren. Mit dem "eigentlich" ist aber schon alles gesagt. In Wahrheit hast du gar kein Bock auf die kalte Dusche.

Was soll der Quatsch? Du erinnerst dich an den alten Spruch von Sigmund Freud: "Wer Trinken, Rauchen und Sex aufgibt, lebt auch nicht länger. Es kommt ihm nur so vor." Und schon hast du innerlich beschlossen, dass kalt duschen sch***e ist und denkst dir das können schön die anderen machen, aber ich nicht.

Was aber passiert in deinem Leben, wenn du es nichtmal schaffst für 2 Minuten das Duschwasser auf kalt zu drehen, obwohl du verstanden hast, dass es enorm viele Vorteile für dich hat? Und du hältst dich nur davon ab, weil es mal für eine kurze Zeit etwas herausfordernd wird und du da gerade nicht so Lust drauf hast?

Nimmst du außerhalb der Dusche vielleicht auch keine Herausforderungen an und wählst immer den leichtesten Weg, möglichst ohne Anstrengung? Zugegeben das hört sich erstmal überspitzt an und du denkst vielleicht, dass dies nichts mit deinen Entscheidungen und dem Leben im Alltag zu tun hat.

Ich sage dir aber doch, dass tut es! Nicht so sehr das jeder Mensch auf der Welt kalt duschen muss, oder das du ohne niemals Entscheidungen treffen oder deine Willenskraft stärken wirst. Aber es kann für dich ein leicht umzusetzender und in den Alltag integrierbarer Schritt sein, der deine Willenskraft stärkt. Und zwar ab sofort! Ja, es ist so einfach.

Etwas jeden Tag zu tun, für das du eine Überwindung brauchst, also du deine Komfortzone verlässt, verhilft dir unweigerlich zu einer besseren mentalen Stärke!

Mit dieser kleinen Überwindung "jetzt" das Wasser auf kalt zu stellen, triffst du jeden Tag mindestens einmal die Entscheidung eine kleine Herausforderung anzunehmen und sie durchzuziehen. So einfach das klingt, wird es deine Willenskraft merklich und enorm verbessern.

Denn das Gehirn merkt sich, welche Entscheidungen wir über den Tag treffen und daraus bildet sich am Ende deine Persönlichkeit. Dieser Prozess findet immer und überall statt, daher bringt es dir enorm viel, wenn du nur eine kleine Überwindung am Tag gemeistert hast.

"Übung macht den Meister". Umso öfter du schwierige Situationen bestehst, desto einfacher wird es für dich. Das Leben wird also nicht leichter, sondern du wirst besser. Ich kann dir versprechen, dass wenn du jeden Tag die Entscheidung kalt zu duschen triffst und dich immer wieder dazu überwindest es knallhart durchzuziehen, du schon nach deiner ersten kalten Dusche einen Unterschied spüren wirst.

Es fühlt sich einfach direkt wahnsinnig gut an es durchgezogen zu haben. Wenn du dann noch unmittelbar danach die ersten körperlichen Vorteile spürst, dann hast du den Jackpot! Also tu es!

#2 – Kalt duschen verbessert die emotionale Resilienz

Was ist emotionale Resilienz?

"Das Immunsystem der Seele."

Mit emotionaler Resilienz bezeichnet man die innere Stärke eines Menschen.

Wenn du innerlich "gefestigt" bist, dann hilft es dir bei Konflikten, Misserfolgen, Niederlagen und Lebenskrisen jeder Art, um heftige Situationen unbeschadet zu überstehen bzw. besser damit umzugehen.

Du lässt dich ganz einfach nicht unterkriegen, egal was kommt und kannst kreativ und flexibel auf Krisensituationen reagieren. Nach großen Belastungen und Herausforderungen erholst du dich schnell und wächst über dich hinaus.

Heißt also auch Menschen mit einer sehr starken emotionalen Resilienz verspüren Verzweiflung, Angst und Schmerz, aber sie erholen sich besser und einfacher.

Das schöne ist: Jeder kann es lernen und dadurch die eigene Persönlichkeit stabilisieren und stärken.

Was hat kalt duschen mit der emotionalen Resilienz zu tun? Mit jeder Überwindung zur kalten Dusche trainierst du dein Nervensystem, um widerstandsfähiger gegen Stress zu sein.

Emotionale Resilienz

Kalt duschen wirkt, wie eine kleine Form von oxidativem Stress auf dein Nervensystem. Oxidativer Stress ist ein ganz normaler biologischer Vorgang in deinem Körper. Vereinfacht ausgedrückt gibt es oxidativen Stress in einer schlechten Art, bspw. durch Rauchen, Drogenmissbrauch, Alkoholismus, starkem Stress usw. aber eben auch in einer guten Art, wenn der Körper nämlich in kleinen Dosen herausgefordert wird, wie bspw. nach Muskeltraining, Reha-Behandlungen oder kalten Duschen.

So hilft geringer oxidativer Stress beim Wachstum, Entwicklung, Heilung und Vorsorge. Durch das kalt duschen passt sich der Körper über die Zeit an.

Wenn du das erste mal die Entscheidung triffst, die Dusche auf kalt zu stellen, ist dies bereits eine Überwindung. Sobald die Dusche auf kalt steht, folgt gleich die nächste Überwindung, nämlich auch wirklich unter das kalte Wasser zu gehen und dann wiederum kommt der härteste Moment, nämlich auch unter dem Wasser stehen zu bleiben.

Zu Beginn wirst du kaum in der Lage sein deinen Atem zu kontrollieren, denn ab hier übernimmt erstmal dein Körper. Auch deine Gedanken werden sich nur auf den Moment fokussieren und du träumst nicht umher, wie bei der warmen Dusche. Ab diesem Moment bist du voll im JETZT.

Nach mehreren Tagen kalt duschen merkst du bereits den Unterschied. Du kontrollierst die Situation immer besser und besser. Deine Atmung lässt sich wieder bewusst steuern, du denkst nicht nur "ist das kaaaaalt", sondern kannst wieder eigene Gedanken fassen.

Genau diese Stärkung wird sich auf deinen Alltag übertragen. Wenn dir normalerweise irgendwas in der Vergangenheit die Stimmung schnell ruiniert hat, dann kannst du nach dem "kalt Duschen-Training" stressigen Bullshit, Situationen oder Dinge die dich stören viel schneller hinter dir lassen.

Dies kann als eine Anpassung an wiederholten oxidativen Stress angesehen werden und wird dich "härter" machen. Insbesondere deiner Toleranz gegenüber stressigen Situationen nicht nur im alltäglichen Sinne, sondern auch dann wenn es sich um gesundheitliche Faktoren dreht.

Kalt duschen baut Stress ab

Zusammen mit der Steigerung deiner Anpassung an Stresssituationen senken kalte duschen den Harnsäurespiegel und erhöhen gleichzeitig den Glutathionspiegel im Blut, wodurch du im Allgemeinen weniger Stress empfindest.

Kalt duschen Stressabbau

#3 – Deine Wachsamkeit erhöht sich

Durch das kalte Wasser gehst du, nachdem du etwas dran gewöhnt bist, automatisch in eine extrem tiefe Atmung, wodurch sich die Sauerstoffaufnahme erhöht. Ebenso wird deine Herzfrequenz drastisch erhöht, was zu einem natürlichen Energieschub führt.

Wachsamkeit Go with flow

Wenn du also morgens gleich mit der kalten Dusche in den Tag startest bist du sofort wachsam, aufmerksam und einfach "powermäßig" drauf.

Egal welche Herausforderung dir bevorsteht, dein Energielevel ist bereit dafür. Es ist also wie ein Kickstart am Morgen.

Kalt duschen bringt dich aber ebenso in einen sehr tiefen Schlaf

Nach dem vorherigen Absatz könntest du jetzt denken: "Na toll, wenn ich aber lieber abends dusche, habe ich nichts davon." – Du willst schließlich nicht im Powermodus zu Bett, sondern tief und fest schlafen.

Tiefer Schlaf

Ironischerweise ist das kalt duschen auch hierfür eine der besten Möglichkeiten. Wenn du dich nach der kalten Dusche bettfertig machst und schön ins warme Bett kuschelst, dann fährt dein Kreislauf ebenso schnell runter, wie er bei dem kalt Duschen-Schock hochgefahren ist.

Es dauert 5-10 Minuten und du sinkst in einen tiefen und festen Schlaf. Gerade wenn du lange keinen guten Schlaf mehr hattest, probiere es unbedingt aus.

Weiter oben hatten wir es bereits: Kalt duschen baut auf physiologischem Wege Stress ab, was dich viel besser schlafen lässt. Denn meist halten uns die kreisenden Gedanken und der tägliche Stress vom schlafen ab, bzw. schlafen wir unruhig, da in der Nacht weiterhin Stress unbewusst empfunden wird.

#4 – Förderung des Fettabbaus durch Thermogenese

Wer nackt richtig gut aussehen will, möchte meist auch einen geringeren Körperfettanteil. Viele Menschen wissen nicht, dass es mehrere Arten von Fettgewebe im Körper gibt. Für das richtige Verständnis schauen wir uns kurz das weiße und braune Fettgewebe etwas genauer an. 

Fördert Fettabbau

Wenn vom Körperfett die Rede ist, so ist fast immer das weiße Fettgewebe gemeint. Im Körper gibt es viel mehr davon, als vom braunen Fettgewebe.

Das weiße Fettgewebe erfüllt einige Funktionen, wie z.B. Fettreserven bilden, damit der Mensch in Notsituationen auf diese Reserven zum überleben zurückgreifen kann. Zudem ist das weiße Fett ein schlechterer Wärmeleiter als anderes Körpergewebe und schützt damit vor zu schnellem Wärmeverlust. An manchen Stellen im Körper dient es auch als druckelastisches Polster an bspw. Gelenken, Organgen und dem Gesäß.

Die Hauptaufgabe von braunem Fettgewebe ist die Thermogenese, also die Erzeugung von Wärme aus gespeichertem Fett. Dabei stimuliert es den Fettabbau. Bei Säuglingen oder auch Tieren, die einen Winterschlaf halten, kommt es stärker vor, als bei Menschen nach dem Säuglingsalter.

Wenn du eine kalte Dusche nimmst, wird die Thermogenese aktiviert. Das braune Fett fängt an zu arbeiten, um deinen Körper warm zu halten. Dies führt zu einem erhöhten Kalorienverbrauch.

Intensive Eisbäder sollen daher den Gewichtsverlust enorm fördern. Dies wäre dann die nächste Stufe nach der kalten Dusche. Wenn du deinen Körper also immer wieder dazu bringst die Thermogenese zu aktivieren, dann hilft es dir überschüssiges Fett abzubauen.

#5 – Kalt duschen fördert die Muskelregeneration

An dieser Stelle sei gesagt, dass die Kombination von warm und kalt der optimale Schlüssel ist. Da ich zum Eingang des Beitrags erwähnt habe, dass du erst mit deiner normalen Duschroutine startest, was bei den meisten warm duschen bedeutet und dann am Ende auf kalt duschen umschwenkst, nimmst du diese Wechselwirkung optimal mit.

Muskelregeneration

Der Wechsel zwischen warm und kalt duschen führt dazu, dass deine Durchblutung besonders angeregt wird. Für deine Regeneration ist das sehr förderlich, da alle wichtigen Nährstoffe für die optimale Regeneration über den Blutkreislauf zu deinen Muskeln gelangen.

Wenn hier also mehr Bewegung herrscht, also dein Blut ordentlich pumpt, dann wird dein Körper schneller mit den wichtigsten Nährstoffen zur Regeneration versorgt und somit kannst du dich schneller erholen.

Außerdem wirkt sich diese Stimulation des Kreislaufsystems hervorragend auf die allgemeine kardiovaskuläre Gesundheit aus.

#6 – Muskelboost: Kalt duschen erhöht den Testosteronspiegel

Dieser Absatz richtet sich mehr an die Männer, denn für Männer ist sicherlich einer der coolsten Vorteile von kalten Duschen, dass kaltes Wasser deinen Testosteronspiegel ansteigen lässt.

Muskelboost Mann Testosteron

Fangen wir einmal umgekehrt an. Wenn du erhöhter Hitze ausgesetzt bist, dann sinkt dein Testosteronspiegel. Bereits eine kurze Zeit in Hitze wirkt sich negativ auf die Proteinsynthese der männlichen Hoden aus.

Zudem weißt du, die Natur ist immer schlauer und hat sich bei allem was gedacht. Warum denkst du also hängt dein Hoden wohl draußen? Schlicht und einfach damit er "cool" bleibt.

Sicherlich hast du auch schonmal gehört, dass die Hoden nicht ständig mit der Sitzheizung im Auto befeuert werden sollten. Neben der Beeinflussung deines Testosteronspiegels, kann sich dies auch noch anderweitig suboptimal auf deine Männlichkeit auswirken.

Also kalt duschen mein Freund! Wenn dich das nicht überzeugt, dann weiß ich auch nicht weiter.

Und die Fruchtbarkeit des Mannes

Kalt duschen erhöht die Spermienzahl und Fruchtbarkeit des Mannes.

Exzessive heiße Bäder können für Männer als verhütungshelfende Maßnahme gelten. Laut einer Studie der University of California San Francisco werden Männer unfruchtbarer, wenn sie über einen Zeitraum von drei Wochen, jeden zweiten Tag eine halbe Stunde ein heißes Bad nehmen. Darüberhinaus zeigte die Studie, dass Männer die keine regelmäßigen heißen Bäder mehr nahmen, einen Anstieg der Spermienzahl um bis zu 491% zeigten.

Kalt duschen Fruchtbarkeit Mann

Ganz klar ist, dass warme oder sogar heiße duschen nicht so stark wirken, wie ein dreißigminütiges Bad alle zwei Tage, allerdings bevorzugen die Hoden ganz klar die kühlere Brise.

#7 – Dein Immun- und Lymphsystem wird gestärkt

Ein weiterer super kalt duschen Vorteil ist die Tatsache, dass es dein Immunsystem stärkt.

Das geschieht, weil das regelmäßige kalt duschen dazu führt, dass sich die Anzahl der weißen Blutkörperchen erhöht. Und diese tragen zur Abwehr von Krankheiten in unserem System bei.

Immunsystem

Grundsätzlich hast du bereits gelernt, dass generell der Kreislauf durch das kalte Duschen angeregt wird. Diese Erhöhung der Stoffwechselgeschwindigkeit führt ebenso zu einer stärkeren Aktivierung des Immunsystems.

Im Kampf gegen die Krankheiten die auf uns lauern, hilft die kalte dusche also enorm weiter.

Das Lymphsystem ist vereinfacht ausgedruckt dazu da die Abfälle aus den Zellen zu beseitigen. Somit bildet es einen wichtigen Schutz deines Körpers vor unerwünschten Infektionen.

Wenn das lymphatische System eingeschränkt oder blockiert ist, dann treten bei dir Symptome wie häufige Erkältungen, Infektionen und Gelenkschmerzen ein.

Das kalt duschen bietet auch hier super Vorteile, da sich die Lymphgefäße zusammenziehen, wenn sie der Kälte ausgesetzt sind und sich dann bei Wärme wieder entspannen. Dadurch wird die Flüssigkeit, die sich möglicherweise irgendwo im Lymphsystem aufgestaut hat (bspw. bei angeschwollenen Lymphknoten) herausgepumpt, was wiederum zu einem stärkeren Immunsystem und gesünderem Körper führt.

#8 – Kalt duschen verbessert Haut und Haar

Du bist vielleicht jemand, der mit zuvor genannten Punkten keine Probleme hat. Du bist willensstark und knallhart! Sowieso wirft dich nichts aus der Bahn, wachsam bist du auch und schlafen tust du wie ein Stein. Deine physischer Zustand grenzt an Superman oder -woman. Dann erstmal herzlichen Glückwunsch! Du bist der Hammer. Kalt duschen würde für dich bedeuten, nur noch das i-Tüpfelchen aufzusetzen.

Verbessert Haut und Haar

Vielleicht kann ich dich aber trotzdem noch überzeugen die kalte Dusche in dein Leben einzubauen. Kaltes Wasser hilft nämlich auch deiner Haut, indem es verhindert, dass zu viele natürliche Öle verloren gehen und somit die Haut einer straffenden Wirkung unterliegt.

Nach kalten duschen erscheint dein Haar glänzender, gesund und kräftig, weil Follikel flach gehalten werden und somit deine Haarwurzeln an der Kopfhaut verstärkt sind.

Wer also Angst hat seine Haare zu verlieren, für den ist es allemal eine Option wert.

#9 – Depressionen können gelindert werden

Depressionen sind ein sehr ernst zu nehmendes Thema. Wenn also jemand darunter leidet, dann sollte die Person unbedingt eine fachärztliche Beratung zu Rate ziehen. Mit ein paar kalten Duschen kann der Kern der Sache nicht gelöst werden!

Depressionen lindern

Bei einer kalten Dusche kommt es durch den rapiden Temperaturunterschied zu einer Ausschüttung der Hormone Beta-Endorphin und Noradrenalin im Körper. Besonders Noradrenalin ist eine Chemikalie, die bei der die Linderung von Depressionen eine Rolle spielt.

Wenn du dir das kalte Wasser direkt auf die Oberseite des Kopfes laufen lässt, dann wirst du nach kurzer Zeit spüren, dass dies nicht so lange auszuhalten ist, wie an Körperregionen unterhalb des Kopfes. Es fühlt sich ganz kurz wie ein "Einfrieren" des Gehirns an.

Der Temperaturschock, welcher durch das kalte Wasser auf das Gehirn ausgelöst wird, löst eine überwältigende Menge elektrischer Impulse von den Nerven an das Gehirn aus, was zu einer antidepressiven Wirkung führen kann. Es gibt eine hohe Dichte an kalten Rezeptoren in der Haut, viel mehr als für die Erfassung von Wärme.

#10 – Kann bei Opioid-Sucht (Heroin) helfen

Zugegeben, das Thema Sucht ist viel komplexer und mit Sicherheit ist dies hier kein Ratgeber für Menschen mit ernsthaften Drogenproblemen! Es dient einzig und allein der Information.

Sucht

Eine sogenannte Hydrotherapie, hier nun stark vereinfacht mit kalt duschen umschrieben wird seit den 1930er Jahren als Teil der Suchtbehandlung eingesetzt.

Opioid ist die Bezeichnung für morphinähnliche Stoffe. Das sind halb- oder vollsynthetisch hergestellte Substanzen, die in ihrer Wirkung den Opiaten ähnlich sind. Das bekannteste halbsynthetische Opioid ist Heroin, das durch einen chemischen Prozess aus Morphin hergestellt wird.

Kaltes Wasser erhöht den Beta-Endorphin-Spiegel, das Hormon, das an die Opioidrezeptoren des Gehirns bindet, dieselben Rezeptoren, die von Opioid-Medikamenten beeinflusst werden. So können selbst die Heroinsucht-Symptome durch die kalte Dusche gelindert werden.

Hinweis: Dies stellt keinen fachärztlichen Rat dar und jede Person die glaubt auch nur im geringsten drogenabhängig zu sein, sollte umgehend eine ärztlichen Rat zu Hilfe ziehen.

HOW TO: Kalt duschen – So machst du es richtig!

Wie eingangs bereits erwähnt: Du musst nicht auf der kältesten Stufe starten. Wichtig ist auch noch: Die perfekte Uhrzeit für die kalte Dusche gibt es nicht, sondern wesentlich ist, dass du überhaupt kalt duschst.

Wie du in den vorherigen Abschnitten gelernt hast, kann dir die morgendliche Kaltdusche mächtig viel Power geben und trotzdem auch eine Kaltdusche vor dem zu Bett gehen, deinen Schlafprozess samt einschlafen enorm unterstützen. Es findet eine Autoregulation deines Körpers auf die nachfolgenden Situationen statt.

Der Zeitansatz: So lange musst du kalt duschen!

Das Ziel sollte mindestens 2, besser 3 Minuten intensives kalt duschen sein. Aber auch hier kannst du dich langsam steigern. Fange aber mit mindestens 30 Sekunden, besser 60 Sekunden an. Ich weiß dass du es schaffst!

Kalt duschen: Wie wird's richtig gemacht?

Für die meisten ist es bereits sehr erleichternd, dass kalt duschen nicht gleichbedeutend mit nicht mehr heiß duschen ist. Dusche einfach normal bei deiner gewünschten Wohlfühltemperatur. Wenn du fertig mit dem "normalen" duschen bist und es sanft willst nimm den Duschkopf in die Hand und halte das Wasser von dir weg. Nun regelst du die Temperatur auf kalt. So kalt, dass es eine Überwindung darstellt, aber nicht so kalt, dass du es nicht durchziehen kannst.

Wenn du eine Regendusche hast, dann hast du leider Pech gehabt und musst einfach drunter springen. Mit der Handbrause zu dosieren wo das Wasser hingeht ist ganz einfach Luxus!

Es ist logisch, dass die kalte Dusche im Winter viel heftiger ausfällt, als die kalte Dusche im Sommer. Für alte Hasen im "kalt duschen Business" ist das sommer-kalt-Duschen Kindergarten im Vergleich zu den Temperaturen im Winter. 

Wenn du startklar bist hältst du die Duschbrause als erstes über die Füße, Beine und Arme. Du startest also herzfern, bedeutet von außen am Körper nach innen. Nach der Eingewöhnung lässt du dir das kalte Wasser direkt über den Kopf laufen. Als Anfänger wirst du spätestens an diesem Punkt flach atmen und ein wenig "durchdrehen". Du kannst auch gerne die Geräusche, die aus dir rauswollen raus lassen! Das hilft die Kälte zu kompensieren.

Halte das Wasser so lange über den Kopf, wie du es gut aushältst. Wenn dein Gehirn "einfriert" dann ist es genug. Du wirst wissen was ich mit "einfrieren" meine. Gehe mit der Duschbrause nun über Rücken, Schultern und Brust. Bei einer Regendusche lehne dich einfach nach hinten, vorne und schwenke von links nach rechts.

Sobald du dich etwas gewöhnt hast, lasse das kalte Wasser auch unter deine Achselhöhlen kommen, dort ist es dann meist noch intensiver. Schwenke mit der Duschbrause etwas auf deinem Oberkörper hin und her. Nun bist du bereit für die nächste Runde mit dem Wasser über dem Kopf. Wiederhole diese Abläufe nach belieben.

Natürlich kannst du auch den unteren Rücken, Po und wieder die Beine mit der Duschbrause entlang gehen. Die meiste Zeit sollte das kalte Wasser aber von oben über deinen Körper kommen.

Du traust dich nicht kalt zu duschen?

Solltest du aus irgendeinem Grund nicht startklar sein, lege einfach sofort los! Denke nicht weiter nach sondern gehe einfach unter das Wasser. Du kennst doch die ganzen Vorteile, worauf wartest du also noch?

Wenn du immer noch wartest und schon anfängst dir Ausreden einfallen zu lassen, warum es besser wäre erst Morgen damit anzufangen, dann stelle dir die Frage: "Was würde die beste Version von dir tun?"

Sehr hilfreich kann es auch sein, wenn du dir das kalt duschen nur als ein Test aufgibst. Also heute einmal kalt duschen. Danach siehst du dann weiter, ob du es überhaupt weiter probieren willst. Ich wette jetzt schon mit dir, dass du nach der ersten gemeisterten Kaltdusche, die zweite kaum noch abwarten kannst.

Die #ColdShowerTherapy 30 Tage Challenge

Da es entmutigend sein kann, wenn du dir vornimmst auf Lebzeiten kalt zu duschen, empfehle ich dir eine Challenge daraus zu machen. Trage dir selbst auf, eine 30 Tage #ColdShowerTherapy zu machen. Bestenfalls notierst du dir auf einem Blatt 30 Kästchen, die du jedesmal nach der kalten Dusche abhaken kannst.

Ich habe die Challenge bspw. in der Öffentlichkeit in meinen Instagram Storys gemacht. Der soziale Druck erhöht natürlich, dass du es durchziehst. Tu dich einfach mit jemandem zusammen, der auch Bock auf die Challenge hat.

Nach den 30 Tagen kannst du dann entscheiden ob du weiter machst und ich wette auch hier, dass du weiterhin am Start bist und schon kalt duschen süchtig geworden bist!

Jetzt lass mich wissen: Bist du hart genug, um kalt zu duschen? Eine 30 Tage #ColdShowerTherapy zu machen? Schreib mir in die Kommentare, ob du den Sprung gewagt hast und wie es für dich war?

Haftungsausschluss: Bitte beachte, dass all' meine Empfehlungen keinen Ersatz für ein ausführliches medizinisches Fachgespräch darstellen. Die Empfehlungen sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter sind als 18 Jahre. Bitte konsultiere einen Arzt, bevor du mit einem Trainings-, Ernährungs- oder Nahrungsergänzungsprogramm anfängst. Alle Angaben erfolgen daher ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie seitens des Autors. Eine Haftung des Autors und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Über Pascal Wenzel

Pascal hilft Männern Körperfett zu verbrennen, einen fitten Körper aufzubauen und ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

Er hat das Business & FIT System entwickelt, damit du mit minimalstem Aufwand maximale Resultate erzielst. OHNE Verzicht und OHNE stundenlange Workouts.

Folge Pascal auf Instagram und Facebook.

>